Sonntag, 15. Februar 2015

Baumberg - Strohn - Bertramsmühler Bachtal - Korkenzieher - Walder Abfahrt


GPX-Download >>
GPSies - Baumberg - Bertramsmühler Bachtal - Korkenzieher - Walder AbfahrtGPSIES-Karte >>

In dieser Tour kommt eine modifizierte Walder Abfahrt zur Anwendung. Die im Radnetz empfohlene Route bis zur Haaner Straße ist recht ordentlich.
 Nach Radnetz würde man aber danach auf der Haaner Straße nach Ohligs fahren. Dies ist alles andere als schön, wenn man von den ruhigen Höhen des Korkenziehers herunterkommt. Daher empfehle ich einen Schlenker ins Grüne. Da ist natürlich dann auch mal eine kleine Rumpelabfahrt nach dem Wilzhauser Weg drin und eine lustige Bahnunterquerung nach der Elsäßer Straße. Das nehmen wir gerne in Kauf.
Neben Katternberger Abfahrt und Haaner-Kamm-Abfahrt verfüge ich nun über eine dritte Abfahrt vom Korkenzieher, die mir auf Grund relativer Autoarmut und einer gewissen Grundschönheit behagt. 

Beschreibung:

Ein neuer im Vergleich zum Winkelsweg autoärmerer Übergang via Langfort und Feldhausen führt uns über die restaurierte Brücke in Kradenpuhl ins Wuppertal.
Wir fahren bis Strohn und dort das Bertramsmühler Bachtal hoch bis zum Friedhof an der Grünbaumstraße. Wenn der Puls zu hoch gehen sollte, steigen wir halt mal ab und schieben den guten Drahtesel. Touren in die Solinger Bachtäler sollte man nie ohne Herzfrequenzmesser machen.

Vom Friedhof finden wir dank GPS-Navigation hinüber zum Eibenweg, wo man nach Absolvieren der Bergbahntrasse von Müngsten heraufkommt.

Nun fahren wir den traditionellen Weg der Bergbahntrassenroute hoch zum Korkenzieher und folgen diesem bis zur Focherstraße.

Dort fahren wir auf dem Radnetzweg bis Wald und weiter durch eine ruhige Wohngegend bis zur Haaner Straße. Nun wird es autoverseucht und das müssen wir nicht haben. Wir verlassen nach 350 m daher die Haaner Straße und ziehen autoarm bis in die Ohligser Heide und durchqueren diese bis zum Engelsberger Hof.

 Danach gehts via Götschemühle quer durch Richrath nach Langfort und dann nach Baumberg zurück.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen