Einleitung


Inzwischen (2017-11-04) bin ich schon über 22000 km ausgehend von Monheim-Baumberg unter Aufzeichnung meiner Touren durch mein Garmin-Oregon 600 in die Umgebung geradelt und habe so eine gewisse Erfahrung im GPS-Radeln gesammelt, die ich in diesem Blog weitergeben möchte.

QUICK-START, GERÄTE, KARTEN, BASCECAMP >>

KOSTENLOSER DOWNLOAD VON BASECAMP, DER KOSTENLOSEN NRW-OPEN-SOURCE-KARTE UND DES GESAMTEN BLOG-KNOW-HOWS >>


Locus Map für Android-Systeme >>

Ausblick 2018: in 2018 werde ich versuchen, die Touren per preiswerter Action-Cam im Zeitraffer vollständig zu filmen oder einen vollständigen Film im Zeitraffer zu präsentieren. Bei 500 ms-Einstellung wird alle 0,5 Sekunden ein Bild geschossen, in 15 Sekunden entstehen 30 Bilder, die bilden eine Sekunde Film (30 fps). 4 Minuten Zeitraffer-Film stellen 1 Stunde dar. Bei 200 ms würde 1 Stunde durch 10 Minuten Zeitraffer-Film repräsentiert. Kompressionsfaktor: 30 mal 0,5 bzw. 0,2 = 15 bzw. 6. Die Highlight-Abschnitte einer jeden Tour können ggf. ohne Zeitraffer gefilmt werden. Zusätzlich zu netten Bildchen gäbe es dann also einen Video-Eindruck der kompletten Tour. In Google Maps kann per Satellitenaufnahme die landschaftliche Struktur (Wald, Feld, Wohngegend) begutachtet werden.

Sonntag, 26. Juli 2015

Baumberg-Wuppertal-Morsbachtal-Gelpetal-Saalbachtal-Sambatrasse-Nordbahntrasse-Haanerkammabfahrt-Hildener Heide-Langfort-Baumberg 78,98 km 831 m


GPX-Download >>
<
multital_saalbachtalGPSIES-Karte >>
Eine knackige 80km-Tour nach Wuppertal durch zahlreiche schöne Täler mit zackigen Abfahrten (Sambatrasse, "Haanerkamm").

Wir nutzen die Diretissima ins Wuppertal.  In diesem herrlichen Flußtal fahren wir von Nesselrat via Fähr, Wupperhof, Glüder, Unterburg bis zur Müngstener Brücke.
Ab geht es ins Morsbachtal, dem wir bis zur Einmündung des Gelpetales folgen.
Im teichereichen Gelpetal gelangen wir bis zur Gaststätte Zillertal, Im ebenfalls mit Teichen gesegneten Saalbachtal fahren wir zur Ronsdorfer Talsperre und umrunden sie zum Teil, bevor es hoch nach Ronsdorf geht.
Von dort ziehen wir rüber zur Sambatrasse, auf der wir zackig zum Zoo hinunterdonnern. Auf einem Nordbahntrassenabschnitt gelangen wir zum von mir so genannten Haanerkamm, der uns eine zum Teil rasante Abfahrt in die Hildener Heide bietet.
Via zwölf Apostel, Örkhaussee und Langfort kehren wir nach Baumberg am Rhein zurück.

 Bilder:

           

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen